»   Beborn Beton 16
»   Bignasca Andrea 16
»   Blues Caravan 16
»   Blues Muppetz 16
»   Blues Pills 16
»   Bluesaholics 16
»   Bonnie And The Groove Cats 16-1
»   Bonnie And The Groove Cats 16-2
»   Bonnie And The Groove Cats 16-3
»   Bonnie And The Groove Cats 16-4
»   Buddy Dee 16
»   Doegz 16
»   Forced To Mode 16
»   Glovelier Henri and Band 16
»   Heinzmann Stefanie 16
»   Hells Belles 16
»   Jael 16
»   Johnny Fontane 16
»   Krokus 16
»   MGM 16
»   MGM 16-2
»   Marco Marchi and The Mojo Workers 16
»   McGarvey Ryan 16
»   Ochs Conny 16
»   Pristine 16
»   Quatro Suzi 16
»   Rippstein Sandra 16
»   Rock 'n Roll Revue 16
»   Rock Circus 16
»   Rossinelli Anna 16
»   Silence Lost 16
»   Snoef AT Horns 16
»   Strauss Nita 16
»   Sweet, The 16


Konzerte 16 - McGarvey Ryan 16 www.selmi.ch
Ryan McGarvey am blue Monday im Kofmehl Solothurn am 13.09.2016 - Ryan McGarvey (USA), der 29jährige Gitarrist und Sänger aus Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico, gewann im Jahre 2010, wo er sich gegen 4000 Konkurrenten durchsetzte, den von ERIC CLAPTON ins Leben gerufenen Crossroads Guitar Festival Wettbewerb und legte damit den Grundstein, der nächste Shootingstar am Blues-Rock-Himmel zu werden. Bei seinem Europa-Debüt beim 20. Grolsch Blues Festival im Jahre 2011 noch als Geheimtipp gehandelt, kommt Ryan mit der Auszeichnung Best New Talent gewählt von den Lesern des renommierten Guitar Player Magazine und ausgezeichnet als Best Guitarist bei den European Blues Awards, zurück auf Tour nach Europa. Durch seinen großen Erfolg in Europa ist nun auch sein Heimatland USA auf RYAN aufmerksam geworden, wo er zur Zeit auf großer Tour ist. Zu Ryan‘s Idolen zählen Musiker wie Jimi Hendrix, Stevie Ray Vaughan, BB King, Freddie King oder auch sein guter "alter" Freund Joe Bonamassa, der Ryan schon mehrfach bei seinen Konzerten als Special Guest auf die Bühne holte. Neben Ryan (Gitarre und Vocals) ergänzen Bass und Schlagzeug das Blues-Rock-Power-Trio und geben Ryan den Freiraum sich ganz an seiner Gitarre auszuleben, wobei es egal ist, ob er sie elektrisch oder akustisch spielt.