»   Beborn Beton 16
»   Bignasca Andrea 16
»   Blues Caravan 16
»   Blues Muppetz 16
»   Blues Pills 16
»   Bluesaholics 16
»   Bonnie And The Groove Cats 16-1
»   Bonnie And The Groove Cats 16-2
»   Bonnie And The Groove Cats 16-3
»   Bonnie And The Groove Cats 16-4
»   Buddy Dee 16
»   Doegz 16
»   Forced To Mode 16
»   Glovelier Henri and Band 16
»   Heinzmann Stefanie 16
»   Hells Belles 16
»   Jael 16
»   Johnny Fontane 16
»   Krokus 16
»   MGM 16
»   MGM 16-2
»   Marco Marchi and The Mojo Workers 16
»   McGarvey Ryan 16
»   Ochs Conny 16
»   Pristine 16
»   Quatro Suzi 16
»   Rippstein Sandra 16
»   Rock 'n Roll Revue 16
»   Rock Circus 16
»   Rossinelli Anna 16
»   Silence Lost 16
»   Snoef AT Horns 16
»   Strauss Nita 16
»   Sweet, The 16


Konzerte 16 - Krokus 16 www.selmi.ch
Krokus am Riverside Open Air vom 2. September 2016. - Die Schweizer Hard-Rock Band Krokus wird das einzige Konzert im Jahr 2016 am Riverside Open Air in Aarburg geben! Krokus steht seit 40 Jahren für ehrlichen, handgemachten, Qualitäts-Powerrock. Keine andere Schweizer Rockband verkauft ihre Alben und ihren Backkatalog weltweit wie Krokus. Mehr als 15 Mio verkaufter Tonträger, weltweite Tourneen, Gold und Platin in den USA und Kanada. Ihre Rock-Meilensteine findet man auch heute noch von Australien über die USA, Mexiko, Russland bis nach Japan und China. Nachdem die aus Solothurn stammende Gruppe ihre Karriere mit verspieltem Progressive Rock begonnen hatte, feierte sie nach einer radikalen Stilkorrektur hin zu geradlinigem, rifflastigem Hard Rock ihre größten Erfolge in der ersten Hälfte der 1980er Jahre. Aufgrund dessen fallen nicht selten Vergleiche mit AC/DC, wenngleich Krokus auch Balladen in ihr Songrepertoire aufnahm. Die Band erlangte mehrere Platinauszeichnungen und bekam 1983 die Ehrenbürgerschaft von Memphis (Tennessee). Noch größere Erfolge blieben der Formation allerdings nicht zuletzt wegen der unzähligen Besetzungswechsel in der Bandhistorie verwehrt – seit dem Studioalbum Hardware von 1981 wurden sämtliche Nachfolger bis heute in einer jeweils anderen Besetzung eingespielt. Das im Jahr 2003 veröffentlichte Album Rock the Block markierte die Rückkehr der Band in die Erfolgsspur und bescherte Krokus das erste Nummer-1-Album in ihrer Heimat. Seitdem und insbesondere mit der 2008 vollzogenen Wiedervereinigung der Urformation konnte die Band ihren internationalen Bekanntheitsgrad wieder erheblich steigern. Dies zeigte sich auch dadurch, dass die bekannte barbadische Pop-Sängerin Rihanna bei einem Livekonzert 2014 ein Oberteil mit einem Krokus-Motiv aus den 80er Jahren trug. Mit den nach der Wiedervereinigung veröffentlichten Alben Hoodoo und Dirty Dynamite, die ebenfalls auf Platz 1 der schweizerischen Albumcharts stiegen, konnte die Band auch musikalisch an die erfolgreichen Zeiten Anfang der 80er Jahre anknüpfen. Während ihrer legendären Karriere rockten Krokus über 2000 Shows auf fünf Kontinenten - verschiedene Städte, einzigartige Orte, verrückte Gigs und treue Fans. Während der letzten vier Jahre, wurden 20 dieser Shows live aufgezeichnet. Krokus erwartet dich dieses Jahr  im Feuerball des Krok n’ Roll! Am Riverside Festival mit ihrem einzigen Konzert 2016 in der Schweiz See ‘ya there when long stick goes once again boom!