»   Abels Christe J. 13
»   Alass 13
»   Anderhub Fabian 13
»   Anderhub Fabian 13-2
»   Bernegger Nicole 13
»   Black Hawks 13
»   Bliss 13
»   Blue Monday 0113
»   Blue Monday 0513
»   Blue Monday 0913
»   Blue Monday 1113
»   Blue Monday 1213
»   Blues Caravan 13
»   Blues Express 13
»   Bluesaholics 13
»   Bluesaholics 13-2
»   Bonnie und Buster 13
»   Bonnie und The Groove Cats 13
»   Burri Nils 13
»   Button Lina 13
»   Cochran Stevie 13
»   Corsa Larry 13
»   Crazy Diamond 13
»   Crossover Blues Band 13
»   De Luca Roberto 13
»   Die Priester 13
»   Don P And The Blues Jags 13
»   Dr. Feelgood 13
»   Egert Andy 13
»   Egert Andy 13-2
»   Fankhauser Philipp 13
»   Freischlader Henrick 13
»   Generell80 13
»   George 13
»   Gogo und Moni 13
»   Hardware 13
»   Hodgson Roger 13
»   I Quattro 13
»   Jazzmin 13-3
»   Kaktus 13
»   Kane Candye 13
»   Knackeboul 13
»   Langedorf 13
»   Lee Eric Band 13
»   Lee Sandy and The Wantons 13
»   Levi Bo und Heli 13
»   Lister Aynsley 13
»   Live Wire 13
»   Lyytinen Erja 13
»   Max Laesser 13
»   Moor 13
»   Moore Yvonne 13
»   Nadscha Acoustic Band 13
»   Open Range 13
»   Philipp Bluedoeg Gerber 13
»   Philipp Bluedoeg Gerber 13-2
»   Queensryche 13
»   Rock Circus Nyon 13
»   Rotta Rudy 13
»   Rotta Rudy 13-2
»   Sardinas Eric 13
»   Schneider Liz 13
»   Shades Of Purple 13
»   Shakra 13
»   Slaedu 13
»   Spin Doctors 13
»   Spinner Tony 13
»   Tierrax Hardrock Sleaze 13
»   Trauffer 13
»   Vdelli 13
»   Vonne Patricia 13
»   Walter Wolfman Washington 13
»   Walts Blues Box 13
»   Zoe Layla und Band 13
»   Zucchero 13


Konzerte 13 - Spin Doctors 13 www.selmi.ch
SPIN DOCTORS am Donnerstag 03.10.2013 im Moonwalker Aarburg - Wenn das legendäre New Yorker Quartett am 19. April If The River Was Whiskey durch Ruf Records veröffentlicht, werden die meisten von euch eine Seite der Spin Doctors kennenlernen, die bisher nur die Fans der ersten Stunde kannten. Die Spin Doctors - damit werden fast immer "nur" die Ikonen hinter den millionenfach verkauften Hits wie Two Princes, Little Miss Can`t Be Wrong und dem Klassiker-Album Pocket Full Of Kryptonite verbunden. Nun, im Jahre 2013, erinnern sich Chris Barron ( Gesang), Aaron Comess (Schlagzeug), Eric Schenkman (Gitarre) und Mark White (Bass) an die Abgebrannten, die in der New Yorker Bluesszene von ein paar Dollar leben mussten. Jetzt schliesst sich der Kreis. "Wir waren vier Jungs in den Zwanzigern", erinnert sich Aaron an Ihre Anfänge in den späten 80ern, "und unser Ziel war es, Songs zu schreiben und davon leben zu können. Der Blues ist ein wichtiger Teil unserer Wurzeln. Einer der Gründe, warum wir solch ein großes Repertoire an Blues Songs haben, ist, dass wir in all diesen New Yorker Downtown Bluesbars aufgetreten sind. Eigentlich wurde vorausgesetzt, dass wir Blues-Cover spielen, aber wir spielten einfach unsere eigenen Songs!" Wir alle wissen, was dann passierte: die Hits, die Hysterie, der Erfolg und das Geld ("Wir verkauften 50.000 Platten in der Woche", erinnert sich Chris an ihren kometenhaften Aufstieg 1992. "Ich ging in ein Kaufhaus um Unterwäsche zu kaufen und war plötzlich von 300 Kids umlagert!") "If The River Was Whiskey" spult zurück an den Anfang. Es ist das Blues Album, welches die Spin Doctors fast gemacht hätten - vor dem riesigen Starrummel. Dieses Album verpackt und vertont endlich diese fast mythischen Songs ihrer Downtown Bluesclub-Tage und ist sowohl ein Salut an ihre Vergangenheit als auch die wohl erfreulichste Veröffentlichung dieses Jahres. Die Idee, solch ein Album zu machen, kam den Spin Doctors auf ihrer Europatour anlässlich des 20. Jubiläums von Pocket Full Of Kryptonite. Sie fragten David Landsburger und Daniel Heinze, von Beginn an Fans der Band, welchen Song sie den an diesem Abend als Zugabe spielen sollten. Ihre Antwort: So Bad - ein Song, so alt, dass Chris schon fast den Text vergessen hatte. Doch als sie ihn dann spielten und die Menge im Club explodierte, kam ihnen die Idee. "Wir hatten so viel Spass daran diese alten Stücke zu spielen, dass wir dachten, wir sollten eine Platte mit diesen Songs machen", erklärt Sänger Chris. "Es hat uns musikalisch und menschlich als Band wieder zusammen gebracht". "Wenn wir irgendwo auftreten, spielen wir immer vier oder fünf Stücke vom neuen Album und sie kommen alle super an", sagt Eric. "Sie fügen sich nahtlos mit den Songs von Kryptonite zusammen. Und als Band spielen wir gerade wirklich unglaublich gut zusammen." "Wenn If The River Was Whiskey" am 19. April erscheint, wird es eine Freude sein, sowohl auf die Rückkehr der Spin Doctors, als auch auf ein neues Album anzustossen, das neue Fans gewinnen und die Treue der alten Fans noch stärker werden lassen wird.