»   16 Strings 10
»   Allison Bernard 10
»   Anderson Miller 10
»   BB und G 10 T1
»   BB und G 10 T2
»   BB und G 10 T3
»   BB und G 10 T4
»   Big Brother and the H. C. 10
»   Bluesaholics Mooni 10
»   Bluesaholics Sponsor 10
»   Bluescaravan 10
»   Caramelka 10
»   China 10
»   China Floss 10
»   Delon France 10
»   Dr. Feelgood 10
»   Egert Andy 10
»   Glass Tower 10
»   Glass Tower 10-10
»   Hang Loose 10
»   Hofer Polo 10
»   Huttwil 10
»   Jetty Road 10
»   Johara 10
»   Little Freddie King 10
»   Lucas 10
»   MacBeth Pam 10
»   McKee Andy 10
»   Meena BC 10
»   Montoya Coco BC 10
»   Moondog Show 10
»   Mueller Heinrich 10
»   Musselwhite Charlie 10
»   Neal Kenny 10
»   Nine Below Zero 10
»   Old Spice Band 10
»   Pegasus 10
»   Redwood 10
»   Rotta Rudy 10
»   S Aida Shakura BC 10
»   Sardinas Eric 10
»   Sas Julian 10
»   Shades Of Purple 10
»   Shades Of Purple 10-2
»   Shakra 10
»   Shane 10
»   Stevens T. M. 10
»   Sugar Hill Gang 10
»   Ten Years After 10
»   Trower Robin 10
»   Tschanz Christian 10
»   Uriah Heep 10
»   Vonne Patricia 10
»   Wishborn Ash 10


Konzerte 10 - Neal Kenny 10 www.selmi.ch
New Orleans Meets Zofingen am 29.06.2010 in Zofingen Kenny Neal ist unbestreitbar einer der brillantesten Blues-Musiker. Geboren 1957 in Bâton Rouge (Louisiana), beginnt er schon in ganz jungen Jahren Musik zu spielen. Dabei gibt ihm sein Vater Raful Neal, ein famoser Sänger und Harmonikaspieler, die Basis für seinen musikalischen Werdegang. Bereits mit 12 Jahren spielt Kenny Bass, Trompete, Gitarre und Klavier und mit 13 Jahren wird er als Bassspieler offizielles Mitglied der Band seines Vaters! Vier Jahre später tourt er mit Buddy Guy’s Band. 1983 gründet er in Kanada zusammen mit seinen Brüdern die «Neal Brothers Blues Band», die sofort zu einer der begehrtesten und beliebtesten Blues Bands des Landes wird. Nach vier Jahren kehrt er wieder in die USA zurück und konzentriert sich auf seine Solokarriere. Er produziert einige Alben, welche zu Blues-Hits werden. Mit steigender Popularität erweitert sich auch sein musikalischer Horizont. 1991 ist Kenny der gefeierte Star im Musical «Mule Bone» und erhält dafür den Theatre World Award. 1998 gibt er das Album «Blues Fallin‘ Down Like Rain» heraus. Darauf folgen rasch weitere drei Alben. Seit 2004 ist er Moderator der TV-Sendung «Neal’s Place», in der er mit diversen Blues-Musikern spielt. Im Juni 2007 nimmt er am Monterey Blues Festival teil, 2009 erhält er dann den Monterey Bay Blues Festival Award. In all den Jahren hat er mit Musikgrössen wie B.B. King, Bonnie Raitt, Muddy Waters, Aaron Neville, Buddy Guy and John Lee Hooker zusammengearbeitet und sich auf die Liste der «Greats of Blues» gespielt.