»   16 Strings 10
»   Allison Bernard 10
»   Anderson Miller 10
»   BB und G 10 T1
»   BB und G 10 T2
»   BB und G 10 T3
»   BB und G 10 T4
»   Big Brother and the H. C. 10
»   Bluesaholics Mooni 10
»   Bluesaholics Sponsor 10
»   Bluescaravan 10
»   Caramelka 10
»   China 10
»   China Floss 10
»   Delon France 10
»   Dr. Feelgood 10
»   Egert Andy 10
»   Glass Tower 10
»   Glass Tower 10-10
»   Hang Loose 10
»   Hofer Polo 10
»   Huttwil 10
»   Jetty Road 10
»   Johara 10
»   Little Freddie King 10
»   Lucas 10
»   MacBeth Pam 10
»   McKee Andy 10
»   Meena BC 10
»   Montoya Coco BC 10
»   Moondog Show 10
»   Mueller Heinrich 10
»   Musselwhite Charlie 10
»   Neal Kenny 10
»   Nine Below Zero 10
»   Old Spice Band 10
»   Pegasus 10
»   Redwood 10
»   Rotta Rudy 10
»   S Aida Shakura BC 10
»   Sardinas Eric 10
»   Sas Julian 10
»   Shades Of Purple 10
»   Shades Of Purple 10-2
»   Shakra 10
»   Shane 10
»   Stevens T. M. 10
»   Sugar Hill Gang 10
»   Ten Years After 10
»   Trower Robin 10
»   Tschanz Christian 10
»   Uriah Heep 10
»   Vonne Patricia 10
»   Wishborn Ash 10


Konzerte 10 - Big Brother and the H. C. 10 www.selmi.ch
Big Brother & The Holding Company (US) Freitag 29.10.2010 im Moonwalker Aarburg. Zum 40. Todestag von Janis, tourt Big Brother & The Holding Company mit einer fantastischen Stimme, nämlich der von Mary Bridget Davies durch Europa. Big Brother & The Holding Company, die 1965 innerhalb der Musikszene von San Francisco gegründet wurde mit der unvergesslichen Janis Joplin. Peter Albin, Sam Andrew, James Gurley und Chuck Jones gründeten die Band in San Francisco; der erste offizielle Auftritt fand 1966 statt. Schon bald sollte die Gruppe durch eine besondere Stimme an Popularität gewinnen: Chet Helms, der tatsächliche "Big Brother", holte seine Bekannte Janis Joplin an Bord. Das charismatische Gitarrenspiel von James Gurley tat das Übrige, und schon bald erfreute sich Big Brother & The Holding Company mit ihrem "progressive-regressive hurricane blues style" (Zitat Sam Andrew) einer immer größer werdenden Fangemeinschaft. Gleichzeitig arbeitete die neue Formation enthusiastisch an ihrem ersten Werk. Bereits der Juni des Jahres 1967 brachte die Gruppe mit dem Monterey Pop Festival einen großen Schritt nach vorne; Janis’ aussergewöhnliche Art, ihre Stimme und ihren Körper auf der Bühne einzusetzen, katapultierte Big Brother & The Holding Company in die nationale Liga. Peter, Sam, Dave und James, selbst starke Persönlichkeiten, gaben Janis die Möglichkeit, ganz sie selbst zu sein; und die Zuhörerschaft reagierte auf die Power der Band und Janis’ wahrhaftig einzigartige Stimme mit wachsendem Interesse. Der neue Manager der Band, Albert Grossman, brachte die Band schliesslich zu Columbia Records, wo das 2. Album, "Cheap Thrills", entstand. Die energetische Musik in Verbindung mit Janis’ schreiend-kreischender Stimme hielt die Platte 8 Wochen lang in den Charts; Das "Guitar Player" - Magazin nannte James Gurley gar den "Vater der psychedelischen Gitarre". Nach Janis’ und Sam’ s Weggang aus der Band 1968 und einigen internen Änderungen reformierten sich Big Brother & The Holding Company und brachten zwei Alben "Be A Brother" (1970) and "How Hard It Is" (1971) heraus, entschieden sich aber in weiterer Folge für eine kreative Pause.