»   Allison Bernard 08
»   Ball Marcia 08
»   Bluesaholics 08
»   Bluescaravan 08
»   Bryant Danny 08
»   Burrito DeLux 08
»   Callaway 08
»   Carson Kim Band 08
»   Coleman Deborah 08
»   Crown of Glory 08
»   Doby Lisa 08
»   Elvis und HD Laepli
»   Eve and the Bluesjacks
»   Goelae 08
»   Goelae 08 HS1
»   Goelae 08 HS2
»   Goelae 08 HS3
»   Goelae 08 HS4
»   Goelae Argovia 08
»   Gotthard 08
»   Hammond und Ham. 08
»   Hammond und Ham. 08 S9
»   Haycock Pete 08
»   Irrwisch 03 08
»   Kandlbauer 08
»   Kane Candye 08
»   Lazy Poker 08
»   Lazy Poker 08 EM
»   Lister Aynsley 08
»   Matt Boroff 08
»   Nine Below Zero 08
»   Nonstop RJ Country-Band
»   QL 08
»   Rad. 08
»   Ralph 08
»   Rotta Rudy 08
»   Schlachtcowboys 08
»   Schlachtcowboys 08 ZH
»   Shakra 08
»   Shauney Baby 08
»   Storace Marc 08
»   Ten Years After 08
»   Titanic 08
»   Tito und Tarantula 08
»   Trout Walter 08
»   Trout Walter 08-2
»   Uriah Heep 08
»   Vonne Patricia 08
»   Wilde Dani 08


Konzerte 08 - Goelae Argovia 08 www.selmi.ch
Dienstag, 25. November 2008. 19.00 bis 20.00 Uhr Argovia Promi-Talk. Der Feierabend-Talk im Restaurant EINSTEIN mit Michel Erismann. Ende Oktober 2008 veröffentlichte Gölä sein neues Mundartalbum «z’Läbe fägt». Im Restaurant Einstein sprach er mit Michel Erismann über sein Werk und was in der Zwischenzeit alles passiert ist. Gölä war der erste Musiker der bei einem Promitalk auch ein Lied vortrug. Die Bedingung war, dass jemand eine Gitarre vorbeibringt. Das wurde von Maja hervorragend ausgeführt. Sie war unterwegs mit dem Auto, als sie das im Radio hörte. Fuhr spontan nach Hause, holte ein Erbstück ihrer Tante und begab sich ins Einstein, wo Gölä dann mit dieser einen Song zum Besten gab. Dafür motivierten wir dann Gölä, eine Widmung auf dieser zu verewigen. :-) Das Interview war lustig, dank Gölä der spontan antwortete und mit seiner Meinung nicht zurückhaltend war. Obwohl man viele Fragen schon bei anderen Gelegenheiten hörte. Aber am Ende des Promi Talks war Schwerstarbeit angesagt. Eine wirklich sehr, sehr lange Menschenschlange wollte Unterschriften auf alle möglichen Dinge. Danach auch immer gleich noch ein Foto von sich und Gölä. Aber Gölä hatte seine gute Laune nicht verloren, als er bei uns seinen Hund abholte und nach einem Bier, gut eingemummt in seine Kleider (er gibt sich alle Mühe und will unbedingt gesund bleiben, für die beiden Konzerte im Hallenstadion) nach Hause entschwand. Alles in allem ein wirklich guter Abend, nicht zuletzt durch meine Begleitung Sandra.